Shezmou

Der Name (Marke) des Weines: Shezmou war der altägyptische Gott des Rotweines, der Exekution, des Öls und der Düfte. Er war auch der Scharfrichter des Osiris. Obwohl er ein harter Vollstrecker des Bösen war, war er auch ein großer Beschützer der Rechtschaffenen.

zum Wein

Blaufränkisch Exklusiv, Kreation Schweiger/Prickler, Jahrgang 2017, 30 Monate in neuen französischen Barriquefässern gelagert.

Traubenertrag 4.000 kg/ha

der Weincharakter

14,0% Vol., tiefdunkles Rubingranat mit opakem Kern, einladende schwarze Beerenfrucht mit reifen Schwarzkirschen und Brombeeren, kraftvolles Bukett, elegante, ausgewogene Tannine, großes Reifepotential mit hervorragender Lagerfähigkeit.
Lagerfähigkeit: 12 Jahre ab Jahrgang

die Gestaltung

Künstlerische Gestaltung des Etiketts vom Jahrgang 2017: FERENC KÖ geboren am 23.März 1973 in Kecskemet (Ungarn). Künstlerische Ausbildung von 1991 bis 1994 an der privaten Akademie der Bildenden Künste in Budapest.
1995 Fortsetzung des Studiums bei Filippo Degasperi in Mailand. Seit 1996 Mitglied des ungarischen Künstlerverbandes.
Ausstellungen: Paris Louvre, Abu Dhabi Louvre, London, Mailand, Moskau, Berlin, Leipzig, Wien, sowie in weiteren europäischen und vor allem ungarischen Städten.

Künstlerische Gestaltung der Etiketten vom Jahrgang 2009, 2011 und 2015: EDGAR TEZAK geboren 1949 in Graz. Er studierte bei Prof. Hausner an der Akademie der bildenden Künste in Wien, wo er auch unterrichtete. Von 1979 bis 1994 arbeitete er in New York. 1990 bis 1991 enstand in Indien, gemeinsam mit Andre Heller, das von Werner Herzog verfilmte Projekt Jagmandir. 2010 wählt Christian Attersee in Zusammenarbeit mit E. Tezak/Keramikwerkstätte Stoob eine Technik, die für den Künstler eine Premiere bedeutet. Die Werke von Tezak befinden sich in österreichischen und internationalen Sammlungen.

die Generationen

Folgende Jahrgänge wurden bis jetzt produziert: 2009, 2011, 2015 und 2017

      

      

Kontakt

Johann Schweiger

mail@shezmou.at



Impressum